Alles Retro oder was? DELBROUCK gibt der neuen 0,33l (Euro) Brauerflasche ein Zuhause


Beim Anblick des neuen Brauer-Kastens mit der dazu passenden 0,33l Flasche im „Euro-Stil“ fällt eine die Antwort auf die Frage schwer. Handelt es sich hierbei um ein weiteres Projekt, das dem Retro-Trend folgt und die Sparte um ein zusätzliches Gebinde erweitert oder wurde eine völlig eigenständige Stilrichtung kreiert.

Die Antwort mag letzten Endes der Verwender dieses einzigartigen Gebindes beantworten. Wir freuen uns sehr, dass diese Kombination zunehmend Anklang bei unserer Kundschaft findet. Bei den offensichtlichen Vorteilen zu anderen Gebindekombinationen dieser noch jungen Gebindeform fällt dies allerdings nicht schwer. Hierbei sind die folgenden Aspekte zu nennen:

  • Durchmesser einer Standard 0,33l long-neck Flasche, daher sind nur geringe Kosten bei der Umstellung der Abfülltechnik zu erwarten
  • Sonderhöhe, Reduzierung der Fremdflaschen im Leergut
  • Multipackfähigkeit ist gegeben, sowohl für 6- als auch für 4-Packs
  • geringeres Gewicht (70gr im Vergleich zu 0,33l long-neck)
  • nahezu gleiche Etikettierfläche wie 0,33l long-neck
  • erhältlich in den Farben braun, weiss & grün
  • erhältlich mit CC sowie MCA Mündung

Der neue Kasten in Verbindung mit den passenden Flaschen wurde als Gemeinschaftsprojekt von DELBROUCK und unserem Partner EUROGLAS realisiert. Die ersten neuen Kunden, welche das neue Gebinde erfolgreich eingeführt haben sind die Brauereien Kauzen Bräu GmbH & Co. KG Ochsenfurt und Kaiser-Brauerei Geislingen/Steige.

Der im Link hinterlegte TV-Beitrag beschäftigt sich mit der Umstellung der Bügelverschlussflasche zur 0,33l-Brauer bei Kauzen Bräu.

Das neue Gebinde eignet sich hervorragend für die Präsentation von Sondereditionen oder auch saisonalen Spezialitäten. Weitere Informationen erhalten interessierte Kunden über unser Vertriebsteam.

Vom Transportgebinde zum Designelement – DELBROUCK in der Brauindustrie 03/2017

Unter dem Thema „Vom Transportgebinde zum Designelement“ reflektiert DELBROUCK die Entwicklung des Flaschenkastens vom Transportgebinde zum wirksamen Werbeträger. Darüber hinaus zeigt der Artikel einen Blick in die Zukunft und der Entwicklung der Flaschenkästen. Warum Flaschenkastenhersteller nicht mehr nur alleinig Produzent der Kästen sind, sondern die Herausforderung eine Full-Service Partners annehmen müssen. Erschienen in BRAUINDUSTRIE 03/2017, Verlag W. Sachon

Durch einen Klick können Sie den Artikel auch downloaden.
S25C-417031411220

EUROGLAS auf dem Cover der BRAUWELT

Mit dem Aufmacher „Revolution? Nein, einfach nur zeitgemäß!“ positionierte sich unser Kooperationspartner EUROGLAS auf der Ausgabe 1-2/2017 der BRAUWELT.

Dank der innovativen Idee zu einer neuen Flaschengeometrie konnte das erste gemeinschaftliche Projekt der noch jungen Kooperation von DELBROUCK und EUROGLAS vorgestellt werden. Der gelungene Match aus Flasche und Kasten wurde zum ersten Mal auf der Brau Beviale 2016 in Nürnberg präsentiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.euroglas.de/news

Brauwelt Front

DELBROUCK als Aussteller auf der BrauBeviale 2016 in Nürnberg

Die seit 1978 stattfindende Messe bezeichnet sich selbst als „die international wichtigste Investitionsgütermesse entlang der Prozesskette der Getränkeherstellung: Rohstoffe, Technologien, Logistik, Marketing.“ Als einer der bekanntesten und größten Flaschenkastenhersteller der Branche darf auch DELBROUCK als Aussteller nicht fehlen, wenn vom 8. bis zum 10. November die BrauBeviale in Nürnberg ihre Türen öffnet.

Wie bereits in den vergangenen Jahren freut sich das DELBROUCK-Team auch dieses Jahr alte Bekannte, neue Geschäftspartner und interessierte Messebesucher auf dem Messestand willkommen zu heißen.

Auf dieser Brau dürfen wir unseren Partner Euroglas als Mitaussteller herzlich auf unserem Messestand begrüßen. Euroglas zählt zu den führenden Dienstleistern der mittelständischen Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. Nach der Übernahme des Traditionsunternehmens Flaschen-Kraus Anfang 2016 stellen DELBROUCK und Euroglas das erste Gemeinschaftsprojekt vor. Die 0,33l Brauer Mehrwegflasche, die sog. „kleine Halbe“ mit passendem individualisiertem Flaschenkasten aus dem Hause DELBROUCK.

Besuchen Sie uns auf unserem Messestand in Halle 4 Stand 123. Wir freuen uns auf Sie!

 

234x60_de

DELBROUCK wird mit dem deutschen Verpackungspreis 2016 prämiert

Es ist bereits die zweite Auszeichnung im Jahr 2016 für den KUBI-Kasten aus dem Hause DELBROUCK. Bereits im Januar hatte der Fachverband pro-K dieses platzsparende Flaschenkastenprojekt mit dem Gold Award gewürdigt.

Ebenso erfreulich ist nun, dass DELBROUCK mit dem Verpackungspreis 2016 in der Kategorie „Wirtschaftlichkeit“ ausgezeichnet wird. Es setzten sich in 10 Rubriken insgesamt 35 Teilnehmer aus 213 Wettbewerbseinreichungen aus 9 Ländern  durch.

Die Preisverleihung findet am Dienstag, den 27. September 2016 im Rahmen der Fachmesse FachPack in Nürnberg statt. Alle Teilnehmer können sich darüber hinaus noch Hoffnungen machen, dass ihre Einreichung mit dem „Verpackungspreis in Gold“ prämiert wird. Zum ersten Mal wird die Jury in diesem Jahr Sonderauszeichnungen vergeben für ,,besondere Qualität, einen hohen Innovationsgrad und imponierende Lösungen des Wettbewerb“. Link

DVP2016_AWARD-LOGO_DE_QF_WI

DELBROUCK erlangt Auszeichnung in Gold: Produkt des Jahres 2016

Der Fachverband pro-K verleiht dem Flaschenkastenkonzept KUBI der Firma DELBROUCK in der Kategorie Lager- und Transportsysteme die Auszeichnung Produkt des Jahres 2016 in Gold.
Der Kasten hat die besondere Eigenschaft, dass er bedingt durch seine Bauweise umgekehrt und gedreht ineinander gestapelt werden kann. Hiermit wird eine Volumenreduktion im Bereich der Leerkästen erreicht. Die Funktionsweise des KUBI-Kastens hat den Nutzen, dass im Bereich des Leertransportes 50% mehr Kästen auf einer Europalette gestapelt werden können.

Die Jury:
„Perfekte Idee für bewährtes Produkt zum platzsparenden Transport. Technische Lösung, die ausschließlich mit Kunststoff zu realisieren ist.“

DELBROUCK erwirbt Getränkekastenproduktion von Linpac Allibert

Mit sofortiger Wirkung hat die DELBROUCK GmbH aus Menden Maschinen, Werkzeuge und Schutzrechte zur Herstellung von Getränkekästen von Linpac Allibert (ehemals Stucki) in Bad Salzuflen erworben. Die Transaktion umfasst lediglich die Produktion von Getränkekästen, die vom neuen Eigentümer nahtlos fortgeführt werden. Die übrigen Produktionsbereiche in Bad Salzuflen sind hiervon nicht betroffen und werden wie gehabt von Linpac Allibert fortgeführt.Der Hintergrund des Verkaufes durch Linpac Allibert sind Auflagen des Bundeskartellamtes im Rahmen der Übernahme des Unternehmens durch One Equity Partners im März 2012. One Equity Partners verfügt in seinem Portfolio bereits über verschiedene namhafte Unternehmen im Bereich Transportverpackungen, darunter Schoeller Arca Systems.
Die Parteien haben Stillschweigen über die finanziellen Einzelheiten vereinbart.
DELBROUCK baut mit diesem Kauf seine Marktposition in Deutschland im Bereich Getränkekästen weiter aus. Durch die Kapazitätsausweitung ist DELBROUCK in der Lage, Großprojekte mit hohen Stückzahlen in kurzer Zeit zu realisieren. Auch im angrenzenden Ausland will das Unternehmen seine Präsenz weiter ausbauen.
„Wir erwarten von diesem Schritt eine deutliche Steigerung unseres Umsatzes, was sich auch positiv auf unsere Standorte in Menden und Neuhaus-Schierschnitz auswirken wird“ erklärte Eckhard Broer, Geschäftsleiter von DELBROUCK.

DELBROUCK wird ausgezeichnet für das „Produkt des Jahres 2012“

DELBROUCK ist in der Kategorie Lager- und Transportsysteme vom Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. mit dem “Produkt des Jahres 2012” ausgezeichnet worden. Die hochkarätige Jury aus Fachleuten verschiedenster Fachbereiche ist von dem neuen Getränkekasten sehr überzeugt: “Vorbei ist die Zeit des einfachen Flaschenkastens. DELBROUCK seamless crate design revultioniert die Flaschenkastenwelt. Eine begeisternde Idee, die eine hohe Werbewirksamkeit erzielt.”

Mit dieser Auszeichnung dokumentiert DELBROUCK seine führende Position und Kompetenz in der Inmould-Label-Technologie.

DELBROUCK gewinnt deutschen Verpackungspreis 2011 in der Kategorie Transportverpackungen

Seit gut zwei Jahrzehnten besteht eine enge und partnerschaftliche Beziehung zwischen den Firmen Alfa Brauerei und DELBROUCK. Vor etwa anderthalb Jahren hatte Herr Harry Meens, Inhaber der Alfa Brauerei, den Wunsch, seinen seit 2001 im Markt befindlichen Kasten durch einen neuen zu ersetzen. Nach vielen Diskussionen, Gesprächen, technischen Prüfungen usw. haben die Firmen Alfa Brauerei und DELBROUCK auf dem Messestand der Firma DELBROUCK während der Brau Beviale 2010 in Nürnberg den Auftrag zur Lieferungen des neuen Kastens geschlossen. Parallel zur Konstruktion und Produktion des Werkzeugs gab es viele Meetings zum Design des Labels. Herausgekommen ist ein völlig neuartiger Bierkasten im sog. Nahtlosen Inmould-Label-Verfahren. Der Alfa Kasten ist die perfekte Weiterentwicklung der Getränkekästen für Rheinfels-Quelle (2009, ausgezeichnet mit dem Umweltpreis)und Apollinaris (in 2010), beide auch aus dem Hause DELBROUCK. Mit der neuartigen Technik werden 4 Inmould-Label in das Spritzgusswerkzeug so eingelegt, indem die gerundeten Ecken des Kastens das Label aufnehmen, ohne dass es dabei Stosskanten gibt und die 4 Einzellabel somit wie ein einziges, rundherum geschlossenes Label wirken. Die Möglichkeiten der Designer sind nun weitaus größer als beim klassischen Getränkekasten. Die Wirkung von Getränkekästen dieses Design ist sehr plakativ und abverkaufsstark. Seitens der Firma Alfa Brauerei ist die Zufriedenheit mit dem neuen Kasten sehr groß. Die für eine mittelständische Brauerei große Investition hat sich nach Aussage des Inhabers mehr als gelohnt. Neben erfreulichen Umsatzzuwächsen konnte die Marke einen neuen Push erhalten und neue Konsumenten hinzugewonnen werden. Parallel zum Kasten wurden seitens der Alfa Brauerei auch das Design der Kronkorken, Flaschenetiketten und weitere produktbegleitende Dinge angepasst und weiterentwickelt. Die Kooperation zwischen Alfa Brauerei und DELBROUCK ist auf eine excellente Basis gestellt und beide Firmen gehen mit Freude und Stolz in die gemeinsame Zukunft.

DELBROUCK lanciert innovativen Getränkekasten

Weg vom „Kasten“, hin zur edlen Markenverpackung. Unter diesem Motto hat die DELBROUCK GmbH in Menden in Kooperation mit der Alfa Brauerei aus Limburg (NL), ein neuartiges, innovatives Verfahren der Inmould-Label-Technologie entwickelt und jetzt am Markt eingeführt.
Im Prinzip geht es darum, einen Getränkekasten vollständig und nahtlos mit einem hochwertigen, kratzfesten Inmould-Label zu umranden.
Speziell dafür wurde ein Kasten entwickelt, der an den Ecken über einen großzügigen Radius verfügt, um eine perfekte Biegung der Dekorfolie (Inmould-Label) zu ermöglichen.
Aufbauend auf die Erkenntnisse des seit 2010 am Markt eingeführten Getränkekastens für die Mineralbrunnen-Industrie (z.B. Rheinfels), hat DELBROUCK damit nun ein weiteres, technisches Highlight umgesetzt.
Die Investitionen in die neue Technik sind nicht unerheblich, über 1 Jahr wurde an dem neuen Kasten gearbeitet sowie die maschinellen Anlagen für die schnelle Serienfertigung weiterentwickelt.
Das Label-Design des neuen Kastens entstand im Hause Alfa und wurde durch den Inhaber Herrn Meens wesentlich mitgeprägt. Es zeigt an den Ecken ein spritziges Bier, das im Grunde genommen um die Ecke sprudelt und vermittelt dadurch Frische und Lebhaftigkeit. Insgesamt ist die Anmutung des Kastens sehr hochwertig und modern. Die Wirkung der Farben ist in dieser Form ungewöhnlich plakativ und sticht am POS deutlich gegenüber dem Wettbewerb hervor. Selbstverständlich erfüllt der neue Kasten alle relevanten Anforderungen an interne und externe Logistik in Benelux, mit großer Mühe und Sorgfalt sind alle Aspekte des Waschens, Befüllens, Sortierens und Transports (Stapelfähigkeit) eingeflossen.

Mit dem neuen Verfahren bieten sich nun vielfältige, neue Möglichkeiten der Kastengestaltung.
Wenn bislang an den Längs- oder Querseiten Ende war, können nun Markennamen oder Sortenbeschreibungen gerade oder diagonal „um die Ecke“ geschrieben werden, quer oder wie auch immer. Die Produkt- bzw. Verpackungsdesigner können nun an die Arbeit gehen mit völlig neuen Konzepten der Werbewirkung von Getränkekästen. Das neue Verfahren ist sozusagen grenzenlos.
Ein weiterer, sehr wichtiger Vorteil orientiert sich in Richtung Markenschutzrechte. Die neue Inmould-Label-Technologie ermöglicht es, den Kasten als 3-dimensionale Marke schützen zu lassen und ist damit ein wichtiges, ergänzendes Modul innerhalb des Marken-Managements. Der Weg vom „langweiligen“ Kasten-Korpus hin zur perfekten Markengestaltung ist nun geebnet.

Kaufvertrag unterschrieben

Ab dem 1. Februar 2010 gehen die beiden Standorte der Firma DELBROUCK im westfälischen Menden und im thüringischen Neuhaus-Schierschnitz in den Besitz der Unternehmensgruppe WILMS aus Menden über.

Mit der WILMS Gruppe findet DELBROUCK eine gute Basis, das bestehende Geschäft weiterzuentwickeln und in der Zukunft weiter auszubauen. Geschäftsführender Gesellschafter der WILMS GmbH ist Herr Johann Erich Wilms.

Die WILMS Gruppe umfasst etwa fünfzig Unternehmen mit ca. 4.000 Mitarbeitern.

Alle Beteiligten sind froh, nach langen Monaten der Unsicherheit eine solide und gute Basis für die Betreuung der Kunden zu haben und die ununterbrochen erarbeiteten Innovationen am Markt anbieten zu können.

  • Alles Retro oder was? DELBROUCK gibt der neuen 0,33l (Euro) Brauerflasche ein Zuhause mehr
    22.06. 2017


    Beim Anblick des neuen Brauer-Kastens mit der dazu passenden 0,33l Flasche im „Euro-Stil“ fällt eine die Antwort auf die Frage schwer. Handelt es sich hierbei um ein weiteres Projekt, das dem Retro-Trend folgt und die Sparte um ein zusätzliches Gebinde erweitert oder wurde eine völlig eigenständige Stilrichtung kreiert.

    Die Antwort mag letzten Endes der Verwender dieses einzigartigen Gebindes beantworten. Wir freuen uns sehr, dass diese Kombination zunehmend Anklang bei unserer Kundschaft findet. Bei den offensichtlichen Vorteilen zu anderen Gebindekombinationen dieser noch jungen Gebindeform fällt dies allerdings nicht schwer. Hierbei sind die folgenden Aspekte zu nennen:

    • Durchmesser einer Standard 0,33l long-neck Flasche, daher sind nur geringe Kosten bei der Umstellung der Abfülltechnik zu erwarten
    • Sonderhöhe, Reduzierung der Fremdflaschen im Leergut
    • Multipackfähigkeit ist gegeben, sowohl für 6- als auch für 4-Packs
    • geringeres Gewicht (70gr im Vergleich zu 0,33l long-neck)
    • nahezu gleiche Etikettierfläche wie 0,33l long-neck
    • erhältlich in den Farben braun, weiss & grün
    • erhältlich mit CC sowie MCA Mündung

    Der neue Kasten in Verbindung mit den passenden Flaschen wurde als Gemeinschaftsprojekt von DELBROUCK und unserem Partner EUROGLAS realisiert. Die ersten neuen Kunden, welche das neue Gebinde erfolgreich eingeführt haben sind die Brauereien Kauzen Bräu GmbH & Co. KG Ochsenfurt und Kaiser-Brauerei Geislingen/Steige.

    Der im Link hinterlegte TV-Beitrag beschäftigt sich mit der Umstellung der Bügelverschlussflasche zur 0,33l-Brauer bei Kauzen Bräu.

    Das neue Gebinde eignet sich hervorragend für die Präsentation von Sondereditionen oder auch saisonalen Spezialitäten. Weitere Informationen erhalten interessierte Kunden über unser Vertriebsteam.

  • Vom Transportgebinde zum Designelement – DELBROUCK in der Brauindustrie 03/2017 mehr
    14.03. 2017

    Unter dem Thema „Vom Transportgebinde zum Designelement“ reflektiert DELBROUCK die Entwicklung des Flaschenkastens vom Transportgebinde zum wirksamen Werbeträger. Darüber hinaus zeigt der Artikel einen Blick in die Zukunft und der Entwicklung der Flaschenkästen. Warum Flaschenkastenhersteller nicht mehr nur alleinig Produzent der Kästen sind, sondern die Herausforderung eine Full-Service Partners annehmen müssen. Erschienen in BRAUINDUSTRIE 03/2017, Verlag W. Sachon

    Durch einen Klick können Sie den Artikel auch downloaden.
    S25C-417031411220

  • EUROGLAS auf dem Cover der BRAUWELT mehr
    14.02. 2017

    Mit dem Aufmacher „Revolution? Nein, einfach nur zeitgemäß!“ positionierte sich unser Kooperationspartner EUROGLAS auf der Ausgabe 1-2/2017 der BRAUWELT.

    Dank der innovativen Idee zu einer neuen Flaschengeometrie konnte das erste gemeinschaftliche Projekt der noch jungen Kooperation von DELBROUCK und EUROGLAS vorgestellt werden. Der gelungene Match aus Flasche und Kasten wurde zum ersten Mal auf der Brau Beviale 2016 in Nürnberg präsentiert.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.euroglas.de/news

    Brauwelt Front

  • DELBROUCK als Aussteller auf der BrauBeviale 2016 in Nürnberg mehr
    05.10. 2016

    Die seit 1978 stattfindende Messe bezeichnet sich selbst als „die international wichtigste Investitionsgütermesse entlang der Prozesskette der Getränkeherstellung: Rohstoffe, Technologien, Logistik, Marketing.“ Als einer der bekanntesten und größten Flaschenkastenhersteller der Branche darf auch DELBROUCK als Aussteller nicht fehlen, wenn vom 8. bis zum 10. November die BrauBeviale in Nürnberg ihre Türen öffnet.

    Wie bereits in den vergangenen Jahren freut sich das DELBROUCK-Team auch dieses Jahr alte Bekannte, neue Geschäftspartner und interessierte Messebesucher auf dem Messestand willkommen zu heißen.

    Auf dieser Brau dürfen wir unseren Partner Euroglas als Mitaussteller herzlich auf unserem Messestand begrüßen. Euroglas zählt zu den führenden Dienstleistern der mittelständischen Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie. Nach der Übernahme des Traditionsunternehmens Flaschen-Kraus Anfang 2016 stellen DELBROUCK und Euroglas das erste Gemeinschaftsprojekt vor. Die 0,33l Brauer Mehrwegflasche, die sog. „kleine Halbe“ mit passendem individualisiertem Flaschenkasten aus dem Hause DELBROUCK.

    Besuchen Sie uns auf unserem Messestand in Halle 4 Stand 123. Wir freuen uns auf Sie!

     

    234x60_de

  • DELBROUCK wird mit dem deutschen Verpackungspreis 2016 prämiert mehr
    18.08. 2016

    Es ist bereits die zweite Auszeichnung im Jahr 2016 für den KUBI-Kasten aus dem Hause DELBROUCK. Bereits im Januar hatte der Fachverband pro-K dieses platzsparende Flaschenkastenprojekt mit dem Gold Award gewürdigt.

    Ebenso erfreulich ist nun, dass DELBROUCK mit dem Verpackungspreis 2016 in der Kategorie „Wirtschaftlichkeit“ ausgezeichnet wird. Es setzten sich in 10 Rubriken insgesamt 35 Teilnehmer aus 213 Wettbewerbseinreichungen aus 9 Ländern  durch.

    Die Preisverleihung findet am Dienstag, den 27. September 2016 im Rahmen der Fachmesse FachPack in Nürnberg statt. Alle Teilnehmer können sich darüber hinaus noch Hoffnungen machen, dass ihre Einreichung mit dem „Verpackungspreis in Gold“ prämiert wird. Zum ersten Mal wird die Jury in diesem Jahr Sonderauszeichnungen vergeben für ,,besondere Qualität, einen hohen Innovationsgrad und imponierende Lösungen des Wettbewerb“. Link

    DVP2016_AWARD-LOGO_DE_QF_WI

  • DELBROUCK erlangt Auszeichnung in Gold: Produkt des Jahres 2016 mehr
    14.01. 2016

    Der Fachverband pro-K verleiht dem Flaschenkastenkonzept KUBI der Firma DELBROUCK in der Kategorie Lager- und Transportsysteme die Auszeichnung Produkt des Jahres 2016 in Gold.
    Der Kasten hat die besondere Eigenschaft, dass er bedingt durch seine Bauweise umgekehrt und gedreht ineinander gestapelt werden kann. Hiermit wird eine Volumenreduktion im Bereich der Leerkästen erreicht. Die Funktionsweise des KUBI-Kastens hat den Nutzen, dass im Bereich des Leertransportes 50% mehr Kästen auf einer Europalette gestapelt werden können.

    Die Jury:
    „Perfekte Idee für bewährtes Produkt zum platzsparenden Transport. Technische Lösung, die ausschließlich mit Kunststoff zu realisieren ist.“

  • DELBROUCK erwirbt Getränkekastenproduktion von Linpac Allibert mehr
    11.06. 2012

    Mit sofortiger Wirkung hat die DELBROUCK GmbH aus Menden Maschinen, Werkzeuge und Schutzrechte zur Herstellung von Getränkekästen von Linpac Allibert (ehemals Stucki) in Bad Salzuflen erworben. Die Transaktion umfasst lediglich die Produktion von Getränkekästen, die vom neuen Eigentümer nahtlos fortgeführt werden. Die übrigen Produktionsbereiche in Bad Salzuflen sind hiervon nicht betroffen und werden wie gehabt von Linpac Allibert fortgeführt.Der Hintergrund des Verkaufes durch Linpac Allibert sind Auflagen des Bundeskartellamtes im Rahmen der Übernahme des Unternehmens durch One Equity Partners im März 2012. One Equity Partners verfügt in seinem Portfolio bereits über verschiedene namhafte Unternehmen im Bereich Transportverpackungen, darunter Schoeller Arca Systems.
    Die Parteien haben Stillschweigen über die finanziellen Einzelheiten vereinbart.
    DELBROUCK baut mit diesem Kauf seine Marktposition in Deutschland im Bereich Getränkekästen weiter aus. Durch die Kapazitätsausweitung ist DELBROUCK in der Lage, Großprojekte mit hohen Stückzahlen in kurzer Zeit zu realisieren. Auch im angrenzenden Ausland will das Unternehmen seine Präsenz weiter ausbauen.
    „Wir erwarten von diesem Schritt eine deutliche Steigerung unseres Umsatzes, was sich auch positiv auf unsere Standorte in Menden und Neuhaus-Schierschnitz auswirken wird“ erklärte Eckhard Broer, Geschäftsleiter von DELBROUCK.

  • DELBROUCK wird ausgezeichnet für das „Produkt des Jahres 2012“ mehr
    27.01. 2012

    DELBROUCK ist in der Kategorie Lager- und Transportsysteme vom Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. mit dem “Produkt des Jahres 2012” ausgezeichnet worden. Die hochkarätige Jury aus Fachleuten verschiedenster Fachbereiche ist von dem neuen Getränkekasten sehr überzeugt: “Vorbei ist die Zeit des einfachen Flaschenkastens. DELBROUCK seamless crate design revultioniert die Flaschenkastenwelt. Eine begeisternde Idee, die eine hohe Werbewirksamkeit erzielt.”

    Mit dieser Auszeichnung dokumentiert DELBROUCK seine führende Position und Kompetenz in der Inmould-Label-Technologie.

  • DELBROUCK gewinnt deutschen Verpackungspreis 2011 in der Kategorie Transportverpackungen mehr
    22.11. 2011

    Seit gut zwei Jahrzehnten besteht eine enge und partnerschaftliche Beziehung zwischen den Firmen Alfa Brauerei und DELBROUCK. Vor etwa anderthalb Jahren hatte Herr Harry Meens, Inhaber der Alfa Brauerei, den Wunsch, seinen seit 2001 im Markt befindlichen Kasten durch einen neuen zu ersetzen. Nach vielen Diskussionen, Gesprächen, technischen Prüfungen usw. haben die Firmen Alfa Brauerei und DELBROUCK auf dem Messestand der Firma DELBROUCK während der Brau Beviale 2010 in Nürnberg den Auftrag zur Lieferungen des neuen Kastens geschlossen. Parallel zur Konstruktion und Produktion des Werkzeugs gab es viele Meetings zum Design des Labels. Herausgekommen ist ein völlig neuartiger Bierkasten im sog. Nahtlosen Inmould-Label-Verfahren. Der Alfa Kasten ist die perfekte Weiterentwicklung der Getränkekästen für Rheinfels-Quelle (2009, ausgezeichnet mit dem Umweltpreis)und Apollinaris (in 2010), beide auch aus dem Hause DELBROUCK. Mit der neuartigen Technik werden 4 Inmould-Label in das Spritzgusswerkzeug so eingelegt, indem die gerundeten Ecken des Kastens das Label aufnehmen, ohne dass es dabei Stosskanten gibt und die 4 Einzellabel somit wie ein einziges, rundherum geschlossenes Label wirken. Die Möglichkeiten der Designer sind nun weitaus größer als beim klassischen Getränkekasten. Die Wirkung von Getränkekästen dieses Design ist sehr plakativ und abverkaufsstark. Seitens der Firma Alfa Brauerei ist die Zufriedenheit mit dem neuen Kasten sehr groß. Die für eine mittelständische Brauerei große Investition hat sich nach Aussage des Inhabers mehr als gelohnt. Neben erfreulichen Umsatzzuwächsen konnte die Marke einen neuen Push erhalten und neue Konsumenten hinzugewonnen werden. Parallel zum Kasten wurden seitens der Alfa Brauerei auch das Design der Kronkorken, Flaschenetiketten und weitere produktbegleitende Dinge angepasst und weiterentwickelt. Die Kooperation zwischen Alfa Brauerei und DELBROUCK ist auf eine excellente Basis gestellt und beide Firmen gehen mit Freude und Stolz in die gemeinsame Zukunft.

  • DELBROUCK lanciert innovativen Getränkekasten mehr
    20.05. 2011

    Weg vom „Kasten“, hin zur edlen Markenverpackung. Unter diesem Motto hat die DELBROUCK GmbH in Menden in Kooperation mit der Alfa Brauerei aus Limburg (NL), ein neuartiges, innovatives Verfahren der Inmould-Label-Technologie entwickelt und jetzt am Markt eingeführt.
    Im Prinzip geht es darum, einen Getränkekasten vollständig und nahtlos mit einem hochwertigen, kratzfesten Inmould-Label zu umranden.
    Speziell dafür wurde ein Kasten entwickelt, der an den Ecken über einen großzügigen Radius verfügt, um eine perfekte Biegung der Dekorfolie (Inmould-Label) zu ermöglichen.
    Aufbauend auf die Erkenntnisse des seit 2010 am Markt eingeführten Getränkekastens für die Mineralbrunnen-Industrie (z.B. Rheinfels), hat DELBROUCK damit nun ein weiteres, technisches Highlight umgesetzt.
    Die Investitionen in die neue Technik sind nicht unerheblich, über 1 Jahr wurde an dem neuen Kasten gearbeitet sowie die maschinellen Anlagen für die schnelle Serienfertigung weiterentwickelt.
    Das Label-Design des neuen Kastens entstand im Hause Alfa und wurde durch den Inhaber Herrn Meens wesentlich mitgeprägt. Es zeigt an den Ecken ein spritziges Bier, das im Grunde genommen um die Ecke sprudelt und vermittelt dadurch Frische und Lebhaftigkeit. Insgesamt ist die Anmutung des Kastens sehr hochwertig und modern. Die Wirkung der Farben ist in dieser Form ungewöhnlich plakativ und sticht am POS deutlich gegenüber dem Wettbewerb hervor. Selbstverständlich erfüllt der neue Kasten alle relevanten Anforderungen an interne und externe Logistik in Benelux, mit großer Mühe und Sorgfalt sind alle Aspekte des Waschens, Befüllens, Sortierens und Transports (Stapelfähigkeit) eingeflossen.

    Mit dem neuen Verfahren bieten sich nun vielfältige, neue Möglichkeiten der Kastengestaltung.
    Wenn bislang an den Längs- oder Querseiten Ende war, können nun Markennamen oder Sortenbeschreibungen gerade oder diagonal „um die Ecke“ geschrieben werden, quer oder wie auch immer. Die Produkt- bzw. Verpackungsdesigner können nun an die Arbeit gehen mit völlig neuen Konzepten der Werbewirkung von Getränkekästen. Das neue Verfahren ist sozusagen grenzenlos.
    Ein weiterer, sehr wichtiger Vorteil orientiert sich in Richtung Markenschutzrechte. Die neue Inmould-Label-Technologie ermöglicht es, den Kasten als 3-dimensionale Marke schützen zu lassen und ist damit ein wichtiges, ergänzendes Modul innerhalb des Marken-Managements. Der Weg vom „langweiligen“ Kasten-Korpus hin zur perfekten Markengestaltung ist nun geebnet.

  • Kaufvertrag unterschrieben mehr
    01.02. 2010

    Ab dem 1. Februar 2010 gehen die beiden Standorte der Firma DELBROUCK im westfälischen Menden und im thüringischen Neuhaus-Schierschnitz in den Besitz der Unternehmensgruppe WILMS aus Menden über.

    Mit der WILMS Gruppe findet DELBROUCK eine gute Basis, das bestehende Geschäft weiterzuentwickeln und in der Zukunft weiter auszubauen. Geschäftsführender Gesellschafter der WILMS GmbH ist Herr Johann Erich Wilms.

    Die WILMS Gruppe umfasst etwa fünfzig Unternehmen mit ca. 4.000 Mitarbeitern.

    Alle Beteiligten sind froh, nach langen Monaten der Unsicherheit eine solide und gute Basis für die Betreuung der Kunden zu haben und die ununterbrochen erarbeiteten Innovationen am Markt anbieten zu können.