DELBROUCK lanciert innovativen Getränkekasten

Weg vom „Kasten“, hin zur edlen Markenverpackung. Unter diesem Motto hat die DELBROUCK GmbH in Menden in Kooperation mit der Alfa Brauerei aus Limburg (NL), ein neuartiges, innovatives Verfahren der Inmould-Label-Technologie entwickelt und jetzt am Markt eingeführt.
Im Prinzip geht es darum, einen Getränkekasten vollständig und nahtlos mit einem hochwertigen, kratzfesten Inmould-Label zu umranden.
Speziell dafür wurde ein Kasten entwickelt, der an den Ecken über einen großzügigen Radius verfügt, um eine perfekte Biegung der Dekorfolie (Inmould-Label) zu ermöglichen.
Aufbauend auf die Erkenntnisse des seit 2010 am Markt eingeführten Getränkekastens für die Mineralbrunnen-Industrie (z.B. Rheinfels), hat DELBROUCK damit nun ein weiteres, technisches Highlight umgesetzt.
Die Investitionen in die neue Technik sind nicht unerheblich, über 1 Jahr wurde an dem neuen Kasten gearbeitet sowie die maschinellen Anlagen für die schnelle Serienfertigung weiterentwickelt.
Das Label-Design des neuen Kastens entstand im Hause Alfa und wurde durch den Inhaber Herrn Meens wesentlich mitgeprägt. Es zeigt an den Ecken ein spritziges Bier, das im Grunde genommen um die Ecke sprudelt und vermittelt dadurch Frische und Lebhaftigkeit. Insgesamt ist die Anmutung des Kastens sehr hochwertig und modern. Die Wirkung der Farben ist in dieser Form ungewöhnlich plakativ und sticht am POS deutlich gegenüber dem Wettbewerb hervor. Selbstverständlich erfüllt der neue Kasten alle relevanten Anforderungen an interne und externe Logistik in Benelux, mit großer Mühe und Sorgfalt sind alle Aspekte des Waschens, Befüllens, Sortierens und Transports (Stapelfähigkeit) eingeflossen.

Mit dem neuen Verfahren bieten sich nun vielfältige, neue Möglichkeiten der Kastengestaltung.
Wenn bislang an den Längs- oder Querseiten Ende war, können nun Markennamen oder Sortenbeschreibungen gerade oder diagonal „um die Ecke“ geschrieben werden, quer oder wie auch immer. Die Produkt- bzw. Verpackungsdesigner können nun an die Arbeit gehen mit völlig neuen Konzepten der Werbewirkung von Getränkekästen. Das neue Verfahren ist sozusagen grenzenlos.
Ein weiterer, sehr wichtiger Vorteil orientiert sich in Richtung Markenschutzrechte. Die neue Inmould-Label-Technologie ermöglicht es, den Kasten als 3-dimensionale Marke schützen zu lassen und ist damit ein wichtiges, ergänzendes Modul innerhalb des Marken-Managements. Der Weg vom „langweiligen“ Kasten-Korpus hin zur perfekten Markengestaltung ist nun geebnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *